* DACHTRÄGER FERTIG GESTELLT & VORBEREITUNG FÜR DIE TEAMPRÄSENTATION * VORBERICHTERSTATTUNG 4 – 12.03 BIS 13.03.2016

Die heiße Phase läuft – so richtig! Und daher begaben wir uns auch am Wochenende, besonders am Samstag, in und vor die Fahrzeug-Hallen unseres Unterstützers, der Firma Milenov Garten- und Landschaftsbau und wie wir später feststellen durften auch vor dem Gebäude der Firma Strobel um Dachträger zu konstruieren und vieles mehr.

JungsAufPaletten2

Dieses Wochenende war die personelle Situation wieder schwieriger. Familienfeste, lange geplante Ausflüge und meine Tätigkeit beim FC Rottenburg 1946 e.V. führten dazu, dass wir nie in voller Besetzung vor Ort waren und das Eine oder Andere zurück gestellt werden musste.

Am Samstagmorgen begannen wir zunächst mit der Fertigstellung der Dachträger. Das nötige Material hatten Sandra und Chris am Morgen besorgt. Und so können wir nun über zumindest optisch wunderschöne Dachboxen verfügen. Deren Eigengewicht hat es in sich und man darf nach wie vor gespannt bleiben ob sie die Fahrt überstehen – aber ein bisschen Risiko gehört auch dazu.

DachträgerAufAuto2 Dachträger1 Dachträger2 DachträgerAufAuto1

Als sich die Sonne zwischendurch zeigte haben wir uns an die am Freitagabend geplanten Vorbereitungen der Teampräsentation gemacht. Mehr wird aber an dieser Stelle noch nicht verraten. Wir werden versuchen am kommenden Samstag alles in Bild und idealerweise Ton festzuhalten und unseren treuen Lesern dann hier vorzustellen.

ChrisundAnton

Damit war der Samstag dann auch schon rum und gegen 18.00 Uhr haben wir uns für Sonntagmorgen verabredet und auf den Heimweg gemacht.

Sonntags gab es noch die eine oder andere Kleinigkeit zu erledigen. Dabei haben wir anscheinend die Alarmanlage der benachbarten Firma Strobel ausgelöst. Der sehr nette Eigentümer – ich gehe davon aus, dass es Herr Strobel selbst war – kam vorbei gefahren und klärte uns darüber auf, dass er uns bereits durch seine Videokameras hätte beobachten können und daher die Polizei abbestellt habe. Auch auf diesem Weg bitte ich nochmals in unser aller Namen um Entschuldigung für die Störung am Sonntagmorgen. Auch wenn uns ein wenig Stahl für die Dachträger sicherlich geholfen hätte, hätten wir doch niemanden gehabt der ihn verarbeiten könnte.

In jedem Fall konnten wir so schon die ersten Kontakte im Sinne der Rallye knüpfen ;-).

Was nun noch wirklich dringend ansteht, ist es auch Perle und Schnegge noch einem letzten technischen Check zu unterziehen und die bereits bekannten Mängel an der Prinzessin zu beheben.

Ich bin selbst verwundert über den kurzen Bericht, aber ausnahmsweise haben alle Autos getan was sie sollten und alles darf ich noch nicht verraten. Ihr dürft aber gespannt auf die Berichte vom kommenden Wochenende warten.

Viele Grüße

Carlos

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *