Vorberichterstattung #4 – 09.03. bis 11.03. – Die Teampräsentation

Hey alle zusammen,

nach einem langen Wochenende sind wir endlich zu Hause angekommen und versuchen uns an den Gedanken zu gewöhnen, dass es doch noch ein paar Wochen bis zum Start sind. Aber von Anfang an:

Schon am Freitag kam Stephan Ziegler zu uns nach Stuttgart und so waren wir endlich wieder alle vereint um am Freitag Abend und Samstag Vormittag noch die letzten Vorbereitungen für unsere Fahrt nach Steibis zur Teampräsentation zu treffen.

Gemeinsam mit den über Stuttgart angereisten Teams Team Oogklep und Team-KAMELion sind wir dann getreu dem Reglement über Landstraßen und ohne GPS geleitet durch die Kartenlesekünste von Judith Veigel zur Musikalm Festhalle Steibis gefahren. Schon auf der Fahrt kamen alle alten Rallyegefühle wieder hoch und so erreichten wir unser Nacht- und damit das erste Fahrerlager in Hochstimmung.

 

Wie schon im letzten Jahr haben wir einen ganzen Haufen positiv Verrückte kennen gelernt. Das klingt bis heute ein wenig abgedroschen aber mir fällt auch nichts besseres ein um all die unglaublich sympathischen Wahnsinnigen zu beschreiben die wir wieder vor der Tour kennen lernen durften. Neben den schon genannten waren das vor allem das Team BorderCross und das Team La-O-La.

Super war auch das Wiedersehen mit dem ganzen OK!

Zunächst erfuhren wir mehr über unsere Route:

Wie gewohnt werden wir nach 3 bis 4 Tagen in Istanbul erwartet, wo sich alle Teams wiedertreffen werden. Von dort aus fahren wir dann ca. eine Woche durch die Türkei, wobei wir das schwarze Meer, leider aber nicht mehr den wunderschönen Osten des Landes sehen werden.

Von der Türkei werden unsere Autos dann nach Israel verschifft während wir mit dem Flugzeug hinterherfliegen und dann erstmal ohne eigenen fahrbaren Untersatz unsere Autos in Haifa finden und abholen müssen. Dann haben wir ganze drei Tage in Israel vor uns in denen wir Jaffa, Tel Aviv und Jerusalem besuchen.

Weiter geht es dann nach Jordanien wo nicht nur die Hauptstadt Amman sondern auch mehrere Tage im Wüstencamp vor uns liegen.

Das klingt alles gigantisch und wir brennen darauf endlich loszufahren.

Danach haben sich die einzelnen Teams vorgestellt. Und ihr dürft auf unsere Vorstellung, die wir in Kürze hochladen werden, gespannt sein. Wir selbst waren begeistert und ich glaube die Anwesenden fanden es auch nicht schlecht.

Wie es sich für einen ordentlichen Rallyeabend gehört, haben wir ihn, gemeinsam mit vielen anderen Fahrern und Ralf & Sam vom OK, an unseren Autos ausklingen lassen bis irgendwann um halb vier Schluss war.

Heute ging es dann wieder über die Landstraßen zurück bis wir nach einem kurzen Stopp bei Lars & Tanja vom Team Schwabenstahl VolvoPower wieder in Stuttgart ankamen. Ohne euch zu fahren ist unser einziger Wermutstropfen!

Das war ein großartiges Wochenende, das unsere Vorfreude auf den Mai in unendliche Höhen getrieben hat!

Viele Grüße
Carlos (Curry Hans)

#aor #aor2017 #teamehlzuendung #teamfehlzündung #diehelden

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *